Springe zum Inhalt

Tag 14 : Picarana - Santiago de Compostela Es waren nur ca. 16 km aber wie man um 160 Höhenmeter zu packen fast 4 Stunden gefühlt nur bergauf gehen kann im strömenden Regen? Es kein Abschluss der Spass gemacht hat. Zumal ich in einer Bar meinen Führer und den Pilgerpass hab liegen lassen. Unsere Vermieterin war dann so nett mich mit dem Auto dahin zubringen. Es war noch alles da :) Jetzt steht der Compostela morgen nicht mehr im Weg ! Over all sind wir endlich da und ich kann den Weg NICHT empfehlen. Nochmal würde ich ihn nicht laufen. Aber jetzt geht es erstmal zur Party! Bon Camino

Es waren nur ca. 16 km aber wie man um 160 Höhenmeter zu packen fast 4 Stunden gefühlt nur bergauf gehen kann im strömenden Regen? Es war kein Abschluss der Spass gemacht hat. Zumal ich in einer Bar meinen Führer und den Pilgerpass hab liegen lassen. Unsere Vermieterin war dann so nett mich mit dem Auto dahin zubringen. Es war noch alles da 🙂 Jetzt steht der Compostela morgen nicht mehr im Weg ! Over all sind wir endlich da und ich kann den Weg NICHT empfehlen. Nochmal würde ich ihn nicht laufen. Aber jetzt geht es erstmal zur Party! Bon Camino

Tag 13 Calas de Reyes - Picarana. Wir sind das letzte Stück vor der finalen Etappe nach Santiago gelaufen. Man fühlt sich wie beim Wandertag in der Schule :( Die Strecke ist Streckenweise schön, Aber das meiste ist Teer durch den Speckgürtel von Santiago. Morgen haben wir zum Glück nur noch 14 km.

Wir sind das letzte Stück vor der finalen Etappe nach Santiago gelaufen. Man fühlt sich wie beim Wandertag in der Schule 🙁 Die Strecke ist Streckenweise schön, Aber das meiste ist Teer durch den Speckgürtel von Santiago. Morgen haben wir zum Glück nur noch 14 km. #caminoportugues
#camino2019
#hiking #pilgern

Tag 12 Pontevedra - Calas de Reyes. Aus 3 mach 2. Ricki hat die Erkrankung doch härter zugesetzt so das sie uns gestern gen Heimat verlassen hat. Bis wir das geregelt hatten war es Mittag und dann ging es auf die Tages Etappe. Der Anfang war vielversprechend aber Ende waren es nur Teerstrassen. Eine Blasenautobahn in der Nachmittagshitze (mimimi)

Aus 3 mach 2. Ricki hat die Erkrankung doch härter zugesetzt so das sie uns gestern gen Heimat verlassen hat. Bis wir das geregelt hatten war es Mittag und dann ging es auf die Tages Etappe. Der Anfang war vielversprechend aber Ende waren es nur Teerstrassen. Eine Blasenautobahn in der Nachmittagshitze (mimimi) #caminoportugues #camino2019 #hiking #pilgern

Tag 11 : Patron - Pontevedra. Wir haben begonnen die verlore Zeit wieder rauszulaufen. Mit 25 km sind wir wieder halbwegs im Plan und nach einem Besuch in einer Farmacia sind auch die Drogenbestände wieder aufgefüllt. Es geht langsam dem Ende der Tour entgegen. Da das Abendessen so überwältigend war gibt es davon kein Foto :o) Endlich gab es mal Fleisch das den Namen auch verdient 🍽

Wir haben begonnen die verlore Zeit wieder rauszulaufen. Mit 25 km sind wir wieder halbwegs im Plan und nach einem Besuch in einer Farmacia sind auch die Drogenbestände wieder aufgefüllt. Es geht langsam dem Ende der Tour entgegen. Da das Abendessen so überwältigend war gibt es davon kein Foto :o) Endlich gab es mal Fleisch das den Namen auch verdient 🍽

Tag 9 : Caminha - O Perrino. Wir sind nach einer Nacht am Strand früh gestartet und mit der Bahn zurück zur spanischen Grenze und zurück zum Camino. Die ersten 20 km haben schön angefangen aber die letzten 8 gingen durch Industriegebiete und die Vorstadt/Stadt ohne Schatten. Wir könnten waschen und uns vom Sand trennen überall war. Am Abend haben wir immer eine Kleinigkeit gegessen.

Wir sind nach einer Nacht am Strand früh gestartet und mit der Bahn zurück zur spanischen Grenze und zurück zum Camino. Die ersten 20 km haben schön angefangen aber die letzten 8 gingen durch Industriegebiete und die Vorstadt/Stadt ohne Schatten. Wir könnten waschen und uns vom Sand trennen überall war. Am Abend haben wir immer eine Kleinigkeit gegessen. #camino2019 #caminoportugues #pilgern #hikingadventures